Bericht der Jahreshauptversammlung     

Bericht derJahreshauptversammlung vom 28,01,2012

AmSamstag den 28,01,2012 begrüßte Vereinsvorsitzender Rudolf Schmitt die Anwesenden , darunter 9 Mitgliederder Einsatzabteilung und 11 Gäste, insbesondere KBM Hans Günther Frömmel , STB IIngo Müller , Bürgermeister Eberhard Petri , Stadtverordneten Vorsteher Willi Hofherr , Ortsvorsteher Mathias Borst, Wehrführer der FFW Neckarsteinach JürgenFontius, Stellv. Wehrführer Neckarsteinach Björn Gronauer, Ortsvorsteher und auch Wehführer Neckarhausen Ulrich Müller und besonders Tamara Sauer als Mitglied der Jugendfeuerwehr. Entschuldigt aufgrundTerminüberschreitung war Vorstandsmitglied Gerhard Fabian.

InFolge verlas R. Schmitt Glück und Segenswünsche zum Jahreswechsel auch von unserer Partnerwehr aus Grein an der Donau / Österreich.

Unter Punkt 2 wurden der verstorbenen Kameraden und Kameradinnen der vergangenen Jahren und insbesondere der verstorbenen im abgelaufenen Kalenderjahr gedacht .Im einzelnen verstarb im April Wilma Überall .

Unter Punkt 3 verlass Peter Sauer den Bericht der Jahreshauptversammlung vom 22,01,2011 . Dieser beinhaltet die JHV 2011 sowie die Aktivitäten aus 2010. Es folgte die Aussprache zum Bericht.

Unter Punkt 4 berichtete Wehrführer Ronny Sauer über das abgelaufene Jahr 2011 der Einsatzkräfte. Sowohl Einsätze undAusbildungsstand wurden hervorgehoben, es folgte die Aussprache zum Bericht.

UnterP unkt 5 berichtet Vereinsvorsitzender Rudolf Schmittüber die Vereinsaktivitäten 2011.

Beginnend mit dem kurzen Verweis auf die Jahreshauptversammlung vom 22,01,2011 .Veranstaltungen des Jahres 2011 waren im einzelnen:

Jahreshauptversammlung,Kameradschaftsabend

AktionSaubere Landschaft, Lärmfeuer am Greiner Eck, 1. Mai Wanderung , Greiner Kerwe mit Brilliant Feuerwerk ,Alarm Übung , Wutz verputzen, diverse Gegenbesuche,Jubiläen und Beteiligungen an diversen Wettkämpfen.

Ferner wurde über längst notwendig gewordene Gerätehauserweiterungen und Langfristige Vereinsziele sowie über die Vereins - und Mitgliederentwicklung berichtet. R.Schmitt sprach seinen Dank an Alle Mitwirkende sowohl Aktive und Fördernde Mitglieder sowie allen Freunden, Helfer und Gönner sowie den Lebenspartnern unserer Einsatzkräften aus. Es folgte die Aussprache zum Bericht.

Unter Punkt 6 folgte der Bericht des Kassenwartes vorgetragen durch R. Schmitt. Es folgte die Aussprache zum Bericht.

Unter Punkt 7 folgte der Bericht der Kassenprüfer vorgetragen durch Dr. MartinVogel.

InFolge wurde unter Punkt 8 dem Kassenwart, einstimmig mit einer Enthaltung ,die Entlastung erteilt; und unter Punkt 9 dem gesamten Vorstand, einstimmig , dieEntlastung erteilt.

Unter Punkt 10 standen Neuwahlen der Einsatzkräfte und des Vereins an. Stbi IngoMüller wurde einstimmig zum Wahlleiter gewählt und in Folge wurde :

Zum Wehrführer , Ronny Sauer gewählt.

Zum Stellvertretenden Wehrführer,Sven Schmitt gewählt.

Zum stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Ronny Sauer gewählt.

Zur Beisitzerin der fördernden Mitglieder , Silke Krall gewählt.

Zur/m Beisitzer/in der Einsatzkräfte, Torsten Rupp und Sabrina Ritter gewählt.

Zum Beisitzer der Alters – und Ehrenabteilung, Erich Rupp gewählt.

Zum Kassenprüfer, Dr. MartinVogel und Marc Steinkellnergewählt.

Alle gewählten nahmen die Wahl an.

R.Schmitt dankte den Ausscheidenden Vorstandmitgliedern Gerhard Fabian und WillibaldSchöps für die geleistete Arbeit und begrüßte die neuen Mitglieder desVorstandes.

UnterPunkt 11 , kamen unsere Gäste zu Wort . Bürgermeister Eberhard Petri,Ortsvorsteher Mathias Borst sowie die Bürgermeisterkandidaten Herold Pfeifer und Marcus Pritsch nahmen die Möglichkeit war und dankten für die geleisteteArbeit und eingebrachtes Engagement.

Unter Punkt 12 wurde die Beförderungen durch STBI Ingo Müller und KBM Günther Frömmel durchgeführt .

Nadine Hertel wurde zur Oberfeuerwehrfrau und SvenSchmitt zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Torsten Rupp und Peter Sauer erhielten für Ihren Aktiven Dienst ein Präsent des Landes Hessen überreicht durch Bürgermeister Eberhard Petri und KBM Günther Frömmel.

Inder weiteren Abfolge ehrte Wehrführer Ronny Sauer, Volker Bernert, Sabrina Ritter, SvenSchmitt und Nadine Hertel für die Übungsteilnahme.

Unter Punkt 13 , ehrte R. Schmitt , Torsten Rupp für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein sowie Willibald Schöps für dielangjährige Arbeit im Vorstand der FFW Grein.

Unter Punkt 14 erläuterte R. Schmitt die Termin Aussichten für 2012 . Die nächstenTermine im Einzelnen:

25.02.  Kameradschaftsabend,

10.03  Aktion Saubere Landschaft

24.03  Vorarbeiten Lärmfeuer

31.03  Lärmfeuer am Greiner Eck

29.04  FFW Fußballturnier aller Wehren

01.05  Maifest  In Grein, um Grein und um Grein herum.

02.07  Reinigung DGH und diverse Vorarbeiten zur Kerwe

05,07  Vorarbeiten zur Kerwe

08,07  Kerwe mit Brillant Feuerwerk

09,07  Kerwe mit Bobbycar Rennen

10,07  Reinigung DGH

28,10  Wutz Verputzen

18,11  Volkstrauertag, Hauptveranstaltung in Grein

InFolge wurden die Planungen des Vorstandes zu den Veranstaltungen und zur Ertragssicherung vorgetragen und von der Sitzung genehmigt. Im Einzelnen:

- Zuschuss Kameradschaftsabend entfällt

- Feuerwerk Lieferanten Umstellung und Reduzierung des Kaufpreises

- Veränderung der Bedienungsprovision sofern durchsetzbar

- Wutz verputzen 2012 in Wechsel als Gegrilltes Spanferkel

Als geplante Anschaffung wurde ein Reinigungskonzept vorgestellt , welches auch diverse Umnutzungen im DGH erforderlich macht und nur durch Zustimmung durch den Ortsbeirat umgesetzt werden kann.

Dieses beinhaltet Waschmaschinen und Trockner für die Einsatzkleidung , sowie kleinere Einbauten im DGH , in der Größen Ordnung von bis zu 2000 € . Es folgte dieAussprache zu den Planungen .

Unter Punkt 15 berichtete R. Schmitt von den bereits erfolgten Vorarbeiten und ausführlichen Vorplanungen zum Anbau/Umbau. Ferner dass Gespräche sowohl mitSTBI Ingo Müller und Bauamtsleiter Herr Weinert stattgefunden haben. Die Gründefür den Anbau wurden kurz umrissen und nachdem der MagistratimHaushaltvorentwurf die Planungskosten und die evtl Baukosten eingeplant hat,liegen die nächsten Schritte bei den Haushaltsberatungen des Parlamentes bevorweitere Planungen vorgenommen werden.

Unter Punkt 16 regteR. Schmitt nochmals die Anschaffung von Telefon und Internetzugang für dieEinsatzkräfte an. Nach einer kurzen offenen Themenrunde, bedankte sich R.Schmitt bei den Anwesenden und insbesondere bei denEinsatzkräften undMitgliedern sowie Spendern und Helfern.